Auf unserer Anlage kann mit privaten (eigenen) Karts unter nachfolgenden Prämissen gefahren werden:

  • innerhalb unserer Öffnungszeiten
  • 2-Takt-Karts an Wochentagen erst ab 16.00 Uhr.
  • Es darf ein maximaler Schallpegel von 93 db erzeugt werden. Wir haben ein enstsprechendes Meßgerät und werden die Lautstärke überprüfen.
  • Das benutzte Kart muss einen Heckauffahrschutz haben, der beide Hinterreifen wirksam vor Auffahren schützt.
  • Es darf kein Kart ohne Fliehkraftkupplung gefahren werden.
  • Es dürfen keine alten 100/125 ccm-Motoren gefahren werden.

Die privaten Kartfahrer gehen bei uns im Wechsel mit dem Leihkartbetrieb auf die Bahn. Der Leihkartbetrieb hat allerdings immer Vorrang. Daher kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Wir raten Ihnen dringend, sich vor Abfahrt bei uns über den Stand der Auslastung zu erkundigen.